Unsere Einheitsfront (2010)

 

Aufruf

der Teilnehmer der Konferenz für Aktionseinheit

am 15. Mai 2010 in Berlin

zum gemeinsamen Handeln linker Parteien, Organisationen und
Vereine, aller antifaschistisch-/antiimperialistisch-demokratischen

Kräfte, gegen Faschismus, gegen Kriegspolitik und Sozialraub.

An vielen Gedenkstätten, in Städten und Gemeinden, wurde am 8. Mai des 65. Jahrestages der Befreiung vom Faschismus durch die Sowjetunion und ihre Armee, gemeinsam mit den anderen Kräften der Antihitlerkoalition, gedacht. Die welthistorische Befreiungstat der Zerschlagung des Faschismus erfolgte unter unsäglichen Opfern und Leiden mit dem entscheidenden Beitrag der Sowjetunion.

Mit den Ehrungen am 8. Mai wurde an das Vermächtnis der Millionen Toten, der Helden der Sowjetarmee, der Partisanen und Widerstandskämpfer, der vom Faschismus Eingekerkerten, grausam Mißhandelten, Verfolgten, aus den Konzentrationslagern Befreiten erinnert, das zum Schwur der übergroßen Mehrheit des Volkes wurde: „Vom deutschen Boden darf nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus ausgehen!“

Die historische Erfahrung und politische Gegenwart lehrt uns aber: „... der Schoß ist fruchtbar noch! ... “ Der dem imperialistischen System enthaltenen Tendenz zu Krieg und faschistischer Gewaltherrschaft muß durch vereinten Kampf der Volksmassen - voran alle antifaschistischen Kräfte - entgegen gewirkt werden.

Erneut wird die deutsche Jugend durch ideologische Manipulation und Lügen in den Krieg geführt, werden durch Geschichtsrevision Ursachen und Wirkungen verdreht,  wird durch den Versuch der Gleichsetzung von Faschismus und Kommunismus als „totalitäre Regime“ der Antikommunismus gefördert und insgesamt durch die reaktionäre Politik den faschistischen Kräften, ob in Nadelstreifen oder den Gewaltbereiten auf der Straße, Tür und Tor geöffnet. So, wie das faschistische Deutschland durch gemeinsamen Kampf antifaschistischer Kräfte besiegt wurde, gilt es auch heute durch das Zusammenwirken aller antifaschistisch-/antiimperia-listisch-demokratischen Kräfte, linker Parteien, Organisationen und Vereine gemeinsam mit den Gewerkschaften sich der Kriegspolitik, den politischen Unterdrückungsmaßnahmen und dem Sozialraub der BRD-Regierung, allen faschistischen Tendenzen und  Provokationen entgegen zu stellen. Wir rufen darum alle antifaschistischen Parteien, Organisationen und Vereine zu gemeinsamen Aktionen hierzu auf! Dresden lehrt uns: wir können!

Wir erwarten auch von den Delegierten des Parteitages der Partei Die Linke in Rostock, den nachstehenden Forderungen durch gemeinsamen Kampf mit den anderen antifaschistischen Parteien, Organisationen und Vereinen Nachdruck zu verleihen:

-         gegen jegliche faschistische Tendenzen in der Politik, für Unterbindung jeglicher Aktivitäten der Neofaschisten und Verbot faschistischer Organisationen sowie faschistischen Gedankenguts,

-         gegen die Kriegspolitik der BRD-Regierung, für sofortigen Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan, für Beendigung aller Auslandseinsätze der Bundeswehr und Austritt aus der NATO,

-         für sofortigen Abzug der Atomwaffen aus Deutschland und für ein generelles Verbot von Atomwaffen,

-         für sofortigen Stopp der Rüstungsexporte,

-         für die demokratische Kontrolle der Medien,

-         für die Erhaltung und den Schutz antifaschistischer Denkmale und Gedenkstätten, für die Wiedererrichtung der Thälmann-Gedenkstätte Ziegenhals,

-         für Vergesellschaftung aller Banken und Versicherungen,

-         für die Sicherung der öffentlichen Daseinsvorsorge,

-         für die Abschaffung der menschenunwürdigen HartzIV-Regelungen,

-         für die Einführung eines Mindestlohnes von monatlich 1.500 Euro und Reduzierung der Arbeitszeit bei vollem Lohnausgleich,

-         für eine drastische Beschränkung der Managergehälter,

-         für eine Mindestrente von 1.200 Euro monatlich und Beseitigung des Unrechts von Strafrenten.

 

Wir fordern, den 8. Mai in Deutschland zum gesetzlichen Gedenktag zu erklären. Der 65. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus mahnt uns zum gemeinsamen Handeln!

 

Berlin, 15. Mai 2010

 

 

 


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!