DDR Nationalhymne

     
Was meinst du?
Soll die alte Nationalhymne der DDR beibehalten werden?
Ja, auf alle Fälle! -> Eine Bessere bekommen wir nicht!
Ja, aber man sollte sie aber unbedingt modernisieren!
Weiß nicht, vielleicht passt sie nicht mehr in die heutige Zeit!
Nein, es müßte eine neue Nationalhymne geschrieben werden!
Nein, es ist besser die deutsche Nationalhymne zu übernehmen!
 
1. Strophe

Auferstanden aus Ruinen
Und der Zukunft zugewandt,
Laß uns dir zum Guten dienen,
Deutschland, einig Vaterland.
Alte Not gilt es zu zwingen,
Und wir zwingen sie vereint,
Denn es muß uns doch gelingen,
Daß die Sonne schön wie nie
|: Über Deutschland scheint. :|

2. Strophe

Glück und Frieden sei beschieden
Deutschland, unserm Vaterland.
Alle Welt sehnt sich nach Frieden,
Reicht den Völkern eure Hand.
Wenn wir brüderlich uns einen,
Schlagen wir des Volkes Feind!
Laßt das Licht des Friedens scheinen,
Daß nie eine Mutter mehr
|: Ihren Sohn beweint. :|

3. Strophe

Laßt uns pflügen, laßt uns bauen,
Lernt und schafft wie nie zuvor,
Und der eignen Kraft vertrauend,
Steigt ein frei Geschlecht empor.
Deutsche Jugend, bestes Streben
Unsres Volks in dir vereint,
Wirst du Deutschlands neues Leben,
Und die Sonne schön wie nie
|: Über Deutschland scheint. :|

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur Geschichte der Nationalhymne

 


Die Deutsche Demokratische Republik vollzieht auch bei der Wahl ihrer Nationalhymne einen radikalen Bruch mit der Vergangenheit. Wegen des Missbrauchs durch das NS-Regime findet das Deutschlandlied keinerlei Berücksichtigung. Unmittelbar nach der Gründung des ersten sozialistischen Staates auf deutschen Boden am 7. Oktober 1949 erteilt das ZK (Zentralkommitee der SED) dem Dichter und späteren Kulturminister Johannes R. Becher den Auftrag zur Schaffung einer eigenen Nationalhymne.

Das von Becher verfasste 3strophige Lied "Auferstanden aus Ruinen und der Zukunft zugewandt" wird von Hans Eisler vertont. Bereits am 5. November 1949 bestimmt das ZK den Text von Becher mit der Melodie von Eisler zur Nationalhymne der DDR.
In den sechziger Jahren passt der Text der Hymne mit dem Bekenntnis "Deutschland, einig Vaterland" (in der ersten Strophe)  nicht zur derzeitig aktuellen deutsch-deutschen Politik. Seit Anfang der 70er Jahre wird daher der Text offiziell nicht mehr gesungen. Die Melodie von Eisler jedoch kommt auch weiterhin zur Aufführung.

 

 

 

 


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!